Schriftgröße

Mikrozensus 2017

25.01.2017

seit 9. Januar 2017 wird im gesamten Bundesgebiet wieder der so genannte „Mikrozensus“ erhoben.

Hierbei wird stichprobenartig eine repräsentative Umfrage zu Themen wie Bevölkerungsstruktur, wirtschaftliche und soziale Lage, Wohnsituation und Arbeitsmarktbeteiligung durchgeführt.

Rechtsgrundlage der Erhebung ist das Gesetz zur Durchführung einer Repräsentativstatistik über die Bevölkerung (Mikrozensusgesetz 2016 – MZG) vom 7. Dezember 2016 (Bundesgesetzblatt S. 2826).

Um möglichst schnell Ergebnisse gewinnen zu können, wird nur ein kleiner Teil der Bevölkerung und zwar rund 1% in die Erhebung einbezogen. Die Auswahl erfolgt über ein bundeseinheitliches, mathematisches Zufallsverfahren.

Für die Erhebung werden Beauftragte eingesetzt, die vom Landesamt für Statistik sorgfältig ausgewählt und geschult wurden. Diese Interviewer informieren die ausgewählten Haushalte vorab schriftlich und weisen sich durch ihren Ausweis aus.

Die Befragungen sind auf das gesamte Jahr 2017 verteilt.

Die Bevölkerung ist nach oben genanntem Gesetz beim überwiegenden Teil der Fragen verpflichtet Auskunft zu erteilen.

Ihre Gemeinde steht Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung und bestätigt Ihnen hiermit die Rechtmäßigkeit der Erhebung.